Payment Terminals

Artikel vom 30. Juli 2018
Fahrgeldmanagement

FEIG ELECTRONIC GmbH
35781 Weilburg

Mit cVEND bietet FEIG ELECTRONIC eine Terminalfamilie für Open/Closed Loop Ticketing für kontaktlose Kreditkarten und ÖPNV-Tickets zur Integration in Bordrechnern, Validatoren, Ticketautomaten oder Zugangsschleusen. Die Geräte sind nach EMVCo Level 1 und PCI PTS 4.0 zertifiziert und bieten EMVCo Level 2 Kernel für American Express, Discover, Mastercard und VISA. cVEND sorgt für maximale Transaktionsgeschwindigkeit: Die cVEND spezifische Linux-Architektur erlaubt den Parallelbetrieb von Open Loop Payment Applikationen (unter Verwendung der Level 2 Kernel) und Closed Loop Ticketing Anwendungen (Nutzung marktüblicher RFID Chips wie Mifare, Felica etc.). Dabei sorgt die schnelle und gleichberechtigte Ausführung unabhängiger Applikationen von unterschiedlichen Anbietern auf dem cVEND für maximale Transaktionsgeschwindigkeit. End-to-End-Encryption durch Crypto Plugins: cVEND ist in drei Varianten verfügbar. cVEND box+ und cVEND box (mit und ohne Display) lassen sich in jede Art von metallischer Umgebung einbauen wie etwa in Ticketautomaten und Drehkreuze. cVEND plug kann flächenbündig und nahezu unsichtbar in nichtleitende Materialien von z.B. Validatoren und Bordrechnern integriert werden. Alle Varianten ermöglichen eine einfache und schnelle End-to-End-Encryption (E2EE) dank eines innovativen Crypto Plugin-Konzepts. Zahlreiche Schnittstellen, wie Ethernet, USB, RS232, RS232-TTL, SPI, I2C ermöglichen die Integration in unterschiedlichen Anwendungsfällen. Für kontaktloses Bezahlen ohne PIN-Pad an Ticketautomaten bietet FEIG die Variante cVEND TOPP (Terminal ohne PIN-Pad) mit deutscher Bezahlfunktion für girocard, weitere Debitkarten, Kreditkarten und Mobile Payment.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden