Cable Liner

Artikel vom 21. August 2019
Schienenfahrzeuge

Der Flughafen Sheremetyevo in Moskau verfügt seit dem vergangenen Jahr über einen Cable Liner von Doppelmayr. Die Brandschutztechnik kommt von der Wagner Rail GmbH.

Der Flughafen Sheremetyevo in Moskau ist eine zentrale Drehscheibe für nationale und internationale Flugreisende. Seit vergangenem Jahr verfügt er über ein neues hochmodernes Transportmittel, das den nördlichen und südlichen Terminalkomplex miteinander verbindet: ein vollautomatischer Cable Liner von Doppelmayr, mit dem der Hersteller auf ein Neues Leistungsfähigkeit, Innovation und Zuverlässigkeit unter Beweis stellt. Insbesondere für die urbane Anwendung zeigt der Cable Liner Sheremetyevo seine Möglichkeiten auf. Die rund zwei Kilometer lange Strecke verläuft komplett unterirdisch in einem Tunnel. Die Bauarbeiten fanden bei vollem Flughafenbetrieb statt. Dies sind außergewöhnliche Bedingungen für alle am Bau beteiligten Unternehmen. Die professionelle und perfekte Zusammenarbeit der nationalen und internationalen Projektpartner haben maßgeblich zum Erfolg dieser neuen Anlage beigetragen. Eine Fahrgeschwindigkeit von 14 m/s (entspricht 50,4 km/h) garantiert eine schnelle Verbindung von rund drei Minuten und einen unkomplizierten Transfer am Flughafen. Das Handling von ankommenden und abreisenden Passagieren wird durch die Trennung der verschiedenen Bereiche im Cable Liner noch komfortabler gestaltet und ist damit für die Fluggäste sehr bequem. Die Anlage ist 24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr im Einsatz. Während der nächsten 15 Jahre ist Doppelmayr Cable Car für den zuverlässigen Betrieb verantwortlich. Aktuell erfüllt ein professionelles Team der russischen Gruppen-Niederlassung Doppelmayr Services in Zusammenarbeit mit Doppelmayr Russia Ltd. diese Aufgabe. Damit die bis zu 3360 Reisenden pro Stunde an 365 Tagen im Jahr sicher zwischen den Terminals hin und her pendeln, hat die Wagner Rail GmbH eine Brandschutzlösung in die beiden je vierteiligen Cable Liner installiert, die verschiedene Techniken beinhaltet: Multisensor-Brandmelder, lineare Wärmemelder und Aerosollöschanlage, die alle an eine Brandmeldezentrale angeschlossen sind. Zusätzlich zum Schutz der Passagiere wurde der Sicherheit der verbauten Technikcontainer vom Kunden eine hohe Priorität zugewiesen. Das Brandrisiko innerhalb der automatischen People Mover geht vornehmlich von den darin verbauten elektrischen Anlagen aus. Ein Stillstand der Cable Liner als Folge eines Brandes hätte erhebliche Folgen für die Passagiere und erst recht für den Flugverkehr. In den vier Personenbereichen pro Cable Liner setzt Wagner auf Multisensor-Brandmelder. Multisensor-Brandmelder arbeiten nach dem Prinzip der Lichtstreuung. Das Kernstück ist eine hochwertige opto-elektronische Messkammer, welche helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert. Sie ermöglichen es, dass ein Brand zuverlässig detektiert wird und die Passagiere schnellstmöglich evakuiert werden können. Das ist besonders wichtig, da der Cable Liner in einem Tunnelsystem verkehrt. Die Technikbereiche werden gesondert brandgeschützt: In jedem Wagen befinden sich drei Technikcontainer. Darin sind Verteiler und Steuereinrichtungen untergebracht. Diese Technikcontainer sind alle mit Multisensor-Brandmeldern und zusätzlich mit linearen Wärmemeldern ausgestattet. Der Wärmesensor übernimmt die Temperaturüberwachung. Er reagiert im Brandfall bei Überschreitung der Alarmtemperatur durch Kurzschluss in der Sensorleitung. Die jeweils detektierte Kenngröße führt zur Alarmmeldung. Um im Ernstfall auch in den Technikbereichen mögliche Brände schon in einem frühen Stadium effektiv zu löschen, wurde zusätzlich eine Aerosollöschanlage in die Brandschutzlösung eingeplant. Diese wird in sämtlichen Technikbereichen aller Wagen eingesetzt.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie