Gelenkbusse

Artikel vom 18. Oktober 2020
E-Busse

Hess LighTram 19 DC Elektro-Gelenkbus mit 18,7 m Länge (Bild: Carrosserie Hess AG).

Der Schweizer Busbauer Hess wurde 1882 in Solothurn gegründet. 2007 wurden in Bellach, wohin das Unternehmen unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg umzog, weil das Werk in Solothurn zu klein geworden war, 125 Jahre Hess gefeiert. Lange Zeit war Hess ein reiner Karosseriebauer der Aufbauten auf den Fahrgestellen renommierter – vor allem schweizerischer – Chassis-Hersteller lieferte. Die Fertigung von eigenen Dieselbussen wurde bei Hess – bis auf die schmaleren und kürzeren Bergbusse – komplett aufgegeben, da die Nachfrage zu gering war. Trolleybusse aus dem Hause Hess sind dagegen heute ausschließlich Komplettfahrzeuge, die auf einer Hess-Bodengruppe basieren. Nach dem Ende des letzten Schweizer Fahrgestell-Herstellers NAW übernahm Hess für seine Obusse dessen Chassisbau. Gelenkbusse werden nur noch als Hybridfahrzeuge in 18 m Länge als drei- und viertürige Versionen angeboten. Dazu kommen Doppelgelenkbusse wie der LighTram Hybrid in 24,7 m Länge und mit bis zu fünf Türen. Doppelgelenkbusse werden auch als 24,7 m lange Trolleybusse angeboten. Bereits 62 dieser Exemplare sind als »superlange« Trolleybusse auf Schweizer Straßen unterwegs. Darüber hinaus hat Hess das Projekt Swiss TOSA vorgestellt. Dabei handelt es sich um Eingelenkbusse in Standardlänge mit Batterien als Energiespeicher. Nachgeladen werden kann mittels konduktiver Aufladung durch Pantographen auf dem Fahrzeugdach an Lademasten. Die Hess E-Bus-Systeme umfassen nun die folgenden Typen: als Trolleybusse, lighTram 18DC (18,0 m lang), lighTram 19 DC (18,7 m lang) und lighTram 25 DC (24,5 / 24,7 m lang); als TOSA-Ausführung mit den Typen lighTram 18 TOSA, lighTram 19 TOSA und lighTram 25 TOSA; mit Opportunity charging die Typen lighTram 18 OPP, lighTram 19 OPP und lighTram 25 OPP; mit Over night charging die Typen lighTram 18 ONC, lighTram 19 ONC und lighTram 25 ONC. Die Längen sind mit den jeweiligen Trolley-Ausführungen identisch. Von den aufgeführten Typen konnte Hess etliche Fahrzeuge in der Schweiz und in Frankreich verkaufen.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie