Solo- und Gelenkbusse

Artikel vom 19. Oktober 2020
Busse mit Verbrennungsmotor

Gelenkbus Iveco Urbanway mit Dieselmotor in Diensten der Fa. Kohler Reisen (Bild: Kohler Reisen).

Als Nachfolgebaureihe des Citelis Stadtbusses ist seit 2013 der Urbanway auf dem Markt. Natürlich ist der Urbanway auch als Gelenkbus zu bekommen. Gleichzeitig mit der Umstellung der Citelis Baureihe auf Urbanway wechselte auch die Firmierung von Irisbus auf Iveco Bus. Der Urbanway Gelenkbus ist 17.910 mm lang, 2500 mm breit und 3066 mm hoch. Die Radstände betragen zwischen Achse eins und zwei 5355 mm und zwischen Achse zwei und drei 6675 mm. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 28.000 kg. Als Motorleistungsvarianten kommen der Cursor 9 Euro-VI-Common-Rail-Dieselmotor (8,7 l Hubraum) mit 265 kW (360 PS) oder 294 kW (400 PS) zur Auswahl. Bestellbar ist der Urbanway 18 Gelenkbus als drei- oder viertürige Variante. In der dreitürigen Version sind zwischen 30 bis 43 Fahrgastsitzplätze erhältlich, während es die viertürige Ausführung auf 31 bis 44 Sitzplätze bringen kann. Die Gesamtkapazität wird mit 112 Fahrgastplätzen angegeben. Erste Exemplare des Iveco Urbanway Gelenkbusses sind an deutsche Kunden ausgeliefert worden. So besitzt die Fa. Kohler Reisen aus Höchstadt zwei dieser Fahrzeuge neben drei Urbanway Solobussen. Ebenfalls zwei Urbanway Gelenkbusse hat die Fa. Omnibusbetrieb Werner Vogel aus Höchstadt an der Aisch erhalten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Mailjet zu laden.

Inhalt laden