Warnmelder für Fehlerüberwachung

Artikel vom 26. März 2021
Fahrzeugaustattung und Zubehör

Der neue HMIS-Multi-Symbol-Warnmelder vereinfacht die Fehlerüberwachung und trägt zu mehr Sicherheit durch seine helle und gleichmäßige Ausleuchtung in Bahnanwendungen bei (Bild: EAO).

Lokomotivführer benötigen ein Bedienfeld, das einen Überblick über den aktuellen Status und kritische Situationen bietet, die Aufmerksamkeit erfordern – bei jeder Lichtsituation am Fahrerarbeitsplatz und elektrisch unabhängig vom Rest des Systems. EAO bietet eine höchst zuverlässige, adaptierbare und schnell realisierbare Lösung, die diese Kundenwünsche erfüllt und weitere Funktionalitäten ermöglicht wie beispielsweise eine dimmbare Ausleuchtung. Mit seinem äußerst flexiblen und modularen Design erfüllt der »HMIS« Multi-Symbol-Warnmelder die Anforderungen zahlreicher Anwendungen. Die Größe des Bedienfeldes sowie die Symbole sind anpassbar und die sehr geringe Einbautiefe von weniger als 8 mm eignet sich ideal für Fahrerarbeitsplätze sowie für alle anderen Bahnanwendungen, bei denen der Platz für Anzeigeelemente begrenzt ist. Für höchstmögliche Betriebssicherheit ist jede Alarmanzeige elektrisch unabhängig und eine redundante Ausleuchtung in jedem Element bietet erhöhte Zuverlässigkeit. Das gesamte Anzeigesystem kann über eine Busschnittstelle oder über digitale Ein-/Ausgänge gesteuert und somit einfach und effektiv in vorhandene Systeme integriert werden. Darüber hinaus sind die Anzeigemodule mit dimmbarer Ausleuchtung erhältlich. Die Leuchttestfunktion mit einem kapazitiven Berührungssensor im Warnmelder ist effektiv und reagiert sofort. Mit einer großen Auswahl an Anzeigesymbolen, Rasterabständen und der Anzahl von Symbolen pro Modul ist dies ein besonders flexibles Statusüberwachungssystem. Die Montage des Anzeigepanels kann auf Kundenwunsch mit Adaptern oder direkt mit Befestigungsbolzen erfolgen. Insgesamt entspricht der Multi-Symbol-Warnmelder der EN 45545 und bietet Anschlussmöglichkeiten für bis zu 36 Symbole pro Modul in einem Spannungsbereich von 24 bis 110 V DC – bei gleichzeitig kurzen Entwicklungs- und Fertigungszeiten.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie