EMV-gerechte BUS-Steckverbinder und Verteilergehäuse

Artikel vom 24. Juni 2021
Elektrotechnik und Automation

Vielseitige BUS-Applikationen für die Bahntechnik: CAN-Hutschienen-Adapter im »M30«-Gehäuse und »MVB/WTB«-Stecker im kompakten »MSBS«-Gehäuse (Bild: Inotec).

Als Steckverbinderspezialist für die Bahntechnik erweitert Inotec electronics kontinuierlich sein Programm an EMV-gerechten BUS-Steckverbindern und Verteilergehäusen. Die konfektionierbaren Sub-D BUS-Steckverbinder wurden im Baukastensystem entwickelt und zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Flexibilität für individuelle Anpassungen aus. Die Lösungen basieren dabei primär auf den Gehäuseserien »MSBS« und »M30« in der 9-poligen Ausführung. Während sich die »MSBS«-Gehäuse mit doppeltem 30° Kabelabgang durch ihre extrem kompakte Bauweise auszeichnen, bietet sich das »M30«-Gehäuse mit seinem doppelten 90° Kabelabgang insbesondere für den Aufbau als Hutschienen-Adapter an. Das Baukastensystem umfasst alle gängigen BUS-Systeme, insbesondere das nach wie vor in der Bahntechnik häufig eingesetzten MVB/WTB-Protokoll aber auch CAN oder Profibus. In der Basisausführung kann mittels Jumperbrücken zwischen der Funktion als Intermediate oder End-Stecker gewählt werden, es können aber auch Abschlusswiderstände oder abweichende Pin-Belegungen nach Kundenspezifikation realisiert werden. Grundsätzlich ist ein Aufbau mit Stift- oder Buchsenleiste möglich, zudem sind alle Gehäuse sowohl mit 4-40-UNC- als auch M3- Schraubverriegelung oder als Kupplungsstecker erhältlich. Für Anwendungen mit hohen Steckzyklen oder Service-Schnittstellen können die Gehäuse alternativ mit Schnellverriegelung ausgerüstet werden. Mit der Erweiterung der Baureihe »M30« um eine 37-poliges Variante hat sich auch das Angebot an Hutschienenadaptern erweitert.

8-facher »Sub-D«-Verteiler

Speziell für Anwendungen in der Bahntechnik bietet Inotec nun auf Basis des »DGA37M30« auch einen 8-fachen »Sub-D«-Verteiler zur kundenspezifischen Verdrahtung an. Das störstrahlgeschützte, nichtmagnetische Vollmetallgehäuse aus Zink-Druckguss besitzt zwei integrierte Metallrastclips zur Hutschienenmontage. Der Signaleingang wird i. d. R. über einen der »Sub-D«-Anschlüsse realisiert, kann aber auch über die 4 seitlichen Kabeleingänge mittels Inotec Crimpflanschtechnik EMV-gerecht und fest verkabelt werden. Die 37-poligen Ausgänge sind standardmäßig mit Blindplatten verschlossen, können bei Bedarf aber ebenfalls belegt werden. Wie bei allen Inotec-Produkten erfolgt die Verschraubung wahlweise in 4-40 UNC oder M3. Bei Bedarf können die Schnittstellen zusätzlich mit dem Inotec Kodiersytem vor Fehlkontaktierung geschützt werden.

Aufbau des »DGA37M30« als 8-fach »Sub-D«-Verteiler für die Hutschienenmontage (Bild: Inotec).

Bei allen Anwendungen erfolgt die Kabel- und Kabelschirmanbindung mit der Original Inotec Crimpflanschtechnik und sorgt für eine vibrationsfeste 360° Schirmkontaktierung mit maximaler Zugentlastung.

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Anzeige Hersteller aus dieser Kategorie