Brennstoffzellenhybridbusse

Artikel vom 18. Oktober 2020
Busse mit Verbrennungsmotor

Van Hool A 330 FC, Brennstoffzellenhybridbus in Diensten der WSW Mobil, Wuppertal (Bild: Stefan Tesche-Hasenbach).

Die Solobuspalette umfasst klassische Dieselfahrzeuge nach Euronorm-VI, Dieselhybridbusse und Brennstoffzellenhybridbusse der Typen A 330 und A 360 letzterer jedoch nur als Diesel. Die Fahrzeugmaße betragen 11.995 mm (L), 2550 mm (B) und 3100 mm (H) für die Dieselversionen des A 330. Beim A 360 weichen die Länge und die Höhe ab. Hier sind es 12.055 mm (L) und 3300 mm (H). Die Dieselhybridbusse haben gleiche Länge und Breite wie die A 330, jedoch eine Bauhöhe von 3220 mm. Der A 330 FC (Fuel Cell) Brennstoffzellenhybridbus wird in zwei verschiedenen Längen gefertigt. Der Zweiachser misst 11.995 mm, der Dreiachser 13.155 mm. Die Bauhöhe beträgt bei beiden Varianten 3420 mm. Maximal 34 Sitzplätze können angeboten werden. Der Dreiachser besitzt eine Vorlaufachse vor der angetriebenen Hinterachse, die gelenkt und einzelbereift ist.
Vom zweiachsigen A 330 FC konnte van Hool insgesamt 45 Exemplare an deutsche Kunden liefern. So erhielten die RVK Köln 35 Stück und die WSW Mobil in Wuppertal zehn Stück dieses Typs. Die FC-Busse sind mit Brennstoffzellen des kanadischen Herstellers Ballard Power ausgerüstet. Sie liefern eine elektrische Antriebsleistung von 210 kW (285 PS).

Teilen
PDF-Download
Weiterempfehlen
Drucken
Hersteller aus dieser Kategorie